Friedrich-Harkort-Grundschule
 MITGLIED WERDEN  Möchten Sie auch eine Schule in der sich ihr/e Kind/er wohlfühlen? In der es Spaß macht zu lernen? Möchten Sie aktiv oder passiv im Förderverein mitwirken? Wir als Eltern der Grundschüler gestalten den Förderverein gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule.    Wir brauchen immer wieder neue Eltern zur Unterstützung, um auch weiterhin viele Projekte und Ideen in der Schule zu verwirklichen.     Auch wenn Sie keine Zeit haben aktiv in einem Projekt mitzuwirken, können Sie passiv uns durch ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen.      eine      Mitgliedschaft im Verein kostet gerade mal 12€ im Jahr ohne      Mitgliedschaft können Sie auch einmalig für ein Projekt spenden Sachspenden      (gut erhaltene Kinderbücher für die Schulbücherei) aktive Mitarbeit      und Unterstützung (z.B. beim gesunden Frühstück, Schulbücherei)    Die bisherige erfolgreiche Arbeit des Fördervereins ist ein guter Grund, dem Förderverein beizutreten bzw. ihn durch eine Spende zu unterstützen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, so dass Beiträge und Spenden als steuerlich voll abzugsfähig gelten.    Füllen Sie noch heute den Mitgliedschaftsantrag aus.  Machen Sie mit!    Sie können sich die Anmeldung hier ausdrucken und Ihrem Kind mitgeben, die Klassenlehrerin leitet es dann an uns weiter oder Sie kommen zu den Öffnungszeiten ins Sekretariat und holen sich eine Anmeldung ab.   Wir freuen uns auf Sie!

Schulsozialarbeit an der Friedrich-Harkort Grundschule

 

Ansprechpartnerin vor Ort für alle …

Für ein gutes Miteinander in der Friedrich-Harkort Grundschule

Ich bin Lisa Platner und seit Anfang des Jahres 2016 für die Schulsozialarbeit an der Friedrich - Harkort - Schule zuständig. Da ich auch noch an einer anderen Grundschule arbeite, bin ich nicht jeden Tag in der Woche vor Ort.


Was ich mache? 

  • Beratung und Unterstützung beim Bildungs- und Teilhabepaket (Hilfe bei Antragstellung und der Suche von Lernförderung 
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten (Jobcenter, Sozialamt, Jugendamt u.w.)
  • Beratungsangebote für Eltern und Schüler, die Gesprächsbedarf zu schulischen und außerschulischen Themen haben
  • Beratung und Hilfestellung zu allen Fragen der Erziehung
  • Anlaufstelle für die Lehrer und Lehrerinnen und Teilnahme an Elterngesprächen
  • Kooperation mit der OGS und anderen außerschulischen Einrichtungen
  • Teilnahme an Stadtteilbezogenen Aktionen, wie zum Beispiel dem AK90
  • Informationen über Freizeitangebote im Stadtteil
  • Sozialpädagogische Gruppen- und Einzelarbeit mit Schülern und Klassen 
  • Helfen bei Streitsituationen mit Schülern und Schülerinnen
  • Einzelfallförderung
  • Projekte in der Schule: Rucksackprojekt für Eltern, Generationenprojekt für Kinder der 3. Klasse, Klassenstärkungsprojekte, Sozialtraining


Wer kann mich ansprechen und weshalb?

  • Kinder können mich jederzeit ansprechen, wenn sie Probleme in der Schule, mit Freunden oder zuhause haben. Ich bin jederzeit für Gespräche bereit und helfe gerne dabei Lösungen zu finden.
  • Eltern, die Fragen zu Behördenangelegenheiten haben oder neu in Hagen/ Haspe sind, können Kontakt mit mir aufnehmen.
  • Eltern, die einen Austausch und Beratung zum Thema Erziehung haben möchten.
  • Wenn es Fragen zum Bildungs- und Teilhabepaket gibt, bin ich immer ansprechbar, von Lehrern, Kindern und Eltern.
  • Lehrerinnen können auf mich zu kommen, wenn sie das Gefühl haben, dass es Streitigkeiten oder ähnliches in ihrer Klasse gibt


Was ist das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) ?

Familien, die vom Jobcenter oder Sozialamt unterstützt werden oder Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, können für ihre Kinder das Bildungs- und Teilhabepaket beantragen. Aber was ist das?

Es enthält folgende Leistungen:

  • Kostenübernahme von Schulausflügen und Klassenfahren
  • Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf
  • Nachhilfe bzw. Lernförderung für Kinder
  • Unterstützung bei der Kostenübernahme des gemeinsamen Mittagessens in der OGS
  • Bedarfe zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (z.B. Sportverein, Musikschule, Museumsbesuch)

Anträge habe ich in meinem Büro. Ich  helfe gerne weiter. Wenn Ihre Familie BuT beantragen kann, sprechen Sie ansonsten umgehend ihren Jobcenter-Sachbearbeiter oder den Sozialamt-Sachbearbeiter darauf an.

Da ich noch an einer anderen Hasper Grundschule arbeite, habe ich gute Kenntnisse, was den Hagener Stadtteil Haspe angeht. Allerdings ist dies der Grund, warum ich nur an wie bis drei Tagen in der Woche an der Friedrich-Harkort Grundschule sein kann.

Meine regulären Tage an der Friedrich-Harkort Grundschule sind:

Dienstag und Freitag

an den Tagen bin ich ab 7.45 Uhr bis nachmittags in der Schule anzutreffen (es sei denn ich bin in Terminangelegenheiten unterwegs). Sie können gerne spontan vorbeikommen oder sich mit mir in Verbindung setzen, damit wir einen Termin ausmachen können.

Mein Büro befindet sich in der Verwaltung neben dem Lehrerzimmer.

 

Telefonisch und per Mail bin ich jeden Tag in der Woche erreichbar unter

der Telefonnummer 0170/ 5509164

oder per Mail lisa.platner@stadt-hagen.de


Nützliche Links

Stadt Hagen über BuT

Antrag BuT allgemein

Antrag BuT allgemein

Lernförderung/ Nachhilfe