Friedrich-Harkort-Grundschule
 

Aktuelles              

                                     

Informationen zum "Lolli"-Test

Seit kurzem werden in den Grundschulen die bisherigen Schnelltests durch "Lolli"-Tests ersetzt.

Die Vorteile: 1) Diese Tests sind PCR Tests und sehr sicher. 2) Die Kinder lutschen nur noch 30 Sekunden auf einem Wattestäbchen herum.

Die Tests einer Gruppe werden gesammelt im Labor untersucht.

Sollten alle Kinder einer Gruppe negativ sein, passiert nichts weiter.

Sollte ein positiver Test darunter sein, wird die Schule benachrichtigt. Wir informieren dann umgehend die Eltern der betroffenen Gruppe. Die Kinder müssen zunächst zu Hause bleiben und einen Einzeltest machen. Diesen Test geben wir Ihnen am ersten Unterrichtstag in einem Umschlag mit. Sie testen Ihr Kind mit diesem Lollitest erneut, registrieren sich und geben den Lollitest in der Schule ab. Eine Anleitung finden Sie dazu im Umschlag. Bei Fragen und Unklarheiten helfen wir gerne.

Kinder, die in den letzten Monaten mit Corona infoziert waren, nehmen nicht am Lollitest teil. Bitte informieren Sie uns über eine vergangene Infektion (Nachweis nötig). Vom Gesundheitsamt werden wir nur über Quarantäne, nicht aber über Infektionen informiert.

Ein Erklärvideo und Informationen auf verschiedenen Sprachen zu dem Testverfahren finden Sie hier.



                                                                                                    Hagen, den 30.04.21

Auf der städtischen YouTube Seite finden Sie neue Informationsvideos zur Corona-Pandemie auf Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Griechisch, Italienisch, Rumänisch und Türkisch.

http://www.youtube.de/stadthagen58  


                                          

                                                                                                        Hagen, den 26.01.21

Schulsozialarbeit: Julia Novikova
Schulsozialarbeit Friedrich-Harkort GS.docx (16.75KB)
Schulsozialarbeit: Julia Novikova
Schulsozialarbeit Friedrich-Harkort GS.docx (16.75KB)

Ab sofort haben wir wieder eine Schulsozialarbeiterin. Alle Informationen zu Frau Novikova können Sie hier herunterladen oder unter der Rubrik Schulsozialarbeit einsehen.                                                 

Die folgende Mitteilung betrifft nur den OGS-Bereich:

                                           

                                                                                                        Hagen, den 12.01.21

Liebe Erziehungsberechtigte,

leider lässt das aktuelle Infektionsgeschehen zurzeit nur eine Notbetreuung für Ihre Kinder zu. 

Dies war vor den Feiertagen so nicht absehbar. Daher wurden auch die Teilnehmerbeträge und die Beiträge für das Mittagessen für den Januar bereits von Ihrem Konto eingezogen.

Wenn Ihr Kind im Januar (ab dem 11.01.21) nicht an der Notbetreuung teilnimmt, werden wir Ihnen den vollen Monatsbeitrag erstatten, in dem wir für den Februar keinen Beitrag erheben.

Nimmt ihr Kind an der Notbetreuung teil, wird auch der Monatsbeitrag fällig. Der Einzug für Februar läuft dann wie gewohnt.

Leider erfordert die Corona-Pandemie von uns immer wieder ein hohes Maß an Flexibilität, gerade Familien mit Kindern sind davon besonders betroffen. Wir hoffen, dass wir so eine Lösung finden konnten, die unkompliziert und den Bedürfnissen angemessen ist.

Freundliche Grüße

Andrea Doehring

(Gesamtbereichsleitung und pädagogische Leitung der Offenen Ganztagsschulen)


                                                                                                  Hagen, den 23.10.2020

Liebe Eltern,

sicher verfolgen auch Sie besorgt die steigenden Infektionszahlen.

Was tun wir in der Schule zum Schutz der Kinder und Lehrer?                              Das Bildungsministerium setzt zum Schutz vor der Ausbreitung des Virus vor allem auf regelmäßiges Lüften und auf einen Unterricht vorrangig im Klassenverband. Eine Maskenpflicht gilt in der Grundschule nur außerhalb des Klassenraumes.

Unsere Maßnahmen sind:

1. Lüften nach 20 Minuten (Kinder bitte warm genug anziehen)

2. Veränderung des Stundenplans:

Jede Klasse wird möglichst nur von der eigenen Klassenlehrerin unterrichtet. Fachlehrer (Sport, Englisch) haben möglichst nur in einer Jahrgangsstufe Unterricht.

3. Die Musik-AGs bei Frau Heffels finden noch nicht statt. Das Geld bekommen Sie selbstverständlich zurück.

4. Wir sind froh, wenn möglichst viele Kinder freiwillig einen Mund-Nasen-Schutz in der Klasse tragen.

5. Weiterhin gelten die bestehenden Regeln:

- Maske im Gebäude und auf dem Schulhof                                                              - Schulhofnutzung nach Jahrgängen unterteilt                                                          - häufiges Händewaschen bzw. Händedesinfektion                                                  - Flächendesinfektion durch die Stadt                                                                        - kein Betreten des Gebäudes mit Krankheitssymptomen

Zur Zeit befinden sich zwei Kolleginnen in Quarantäne. Aus diesem Grund wird eine Klasse am Donnerstag zu Hause bleiben (Lernen auf Distanz). Die betroffenen Eltern sind bereits informiert.

Das "Lernen auf Distanz" (also zu Hause statt in der Schule) wird vermutlich noch öfter eine Klasse treffen. Denn erkrankte Kolleginnen können nur zum Teil vertreten werden und eine Klasse soll nicht auf andere Jahrgänge aufgeteilt werden.                                                                                                              Daher werden die Kinder in Zukunft ihre wichtigsten Unterrichtsbücher immer in der Tasche haben. So wird die Tasche schwerer, aber im Krankheitsfall (oder in der Quarantäne) das Weiterlernen leichter.

Dies ist eine sehr unbefriedigende Situation für alle: (besonders für berufstätige) Eltern, für die Lehrerinnen und für die Kinder.

Wir hoffen, dass wir alle diese Zeit gesund und schließlich gestärkt überstehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Dönmezer und Kerstin Schmitz                                                                     (Schulleitung)


                       

Die Verhaltensregeln zur Beachtung des Infektionsschutzes finden Sie hier.

Verhaltensregeln
Verhaltens- und Hygieneregeln.docx (19.71KB)
Verhaltensregeln
Verhaltens- und Hygieneregeln.docx (19.71KB)


Roller/ Fahrräder etc.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass auf Grund der Verletzungsgefahr keine privaten Roller und Fahrräder im Schulgebäude untergebracht werde dürfen! Mitgebrachte Roller oder Fahrräder können auf dem Schulhof an den dafür vorgesehenen Fahrradständer angeschlossen werden. Die Schule haftet allerdings nicht bei Verlust oder Beschädigung.